Millefeuille - nothing is a waste of time if you use the experience wisely

Archive for the ‘lies doch mal was’ Category

Challenges,lies doch mal was,Stempel

8. September 2017

Lies doch mal was!

Tags: ,

Pünktlich zum Welttag der Alphabetisierung gibt es bei den Daring Cardmakers Karten zum Thema Bücher. Und was lest ihr gerade so?

Today is world literacy day and so this week’s Daring Cardmakers‘ challenge is all about books and reading.

Text translates: Books can get into places that a TV just won’t reach.

Challenges,lies doch mal was,Stempel

16. September 2016

Ein Lieblingsbuch. Und noch eins.

Tags: , , ,

Diese Woche dreht sich bei den Daring Cardmakers alles um Lieblingsbücher, von denen ihr euch zu einer Karte inspirieren lassen sollt.

Ein Lieblingsbuch? Ein einziges? Nicht wirklich!

This week’s Daring Cardmakers Challenge is all about favourite books. Let them be your cardmaking inspiration!

One favourite book? A single one? Sorry, not with me!

Als erstes habe ich ein Buch ausgesucht, das noch gar nicht so alt ist und sich eigentlich an ein jüngeres Publikum richtet. Trotz des düsteren Titels finde ich es einfach ganz zauberhaft: Das Graveyard Buch von Neil Gaiman. Es erzählt die Geschichte des Waisenjungen Nobody Owens, der auf einem Friedhof aufwächst nachdem seine ganze Familie ermordet wurde. Klingt furchtbar – ist aber wirklich eine wundervolle und warmherzige Geschichte mit ein paar sehr liebenswerten (Grusel-)Gestalten.

09-sept-favourite-books-graveyard-book

09-graveyard-book-cover

My first choice is a book that I haven’t had for a terribly long time and that actually adresses a younger audience. Despite its darkish title I just think it’s enchanting: The Graveyard Bood by Neil Gaiman. It’s the story of the orphan boy Nobody Owens who grows up on a graveyard after his whole family has been murdered. Sounds gruesome – but I promise that it is a seriously wonderful and warm-hearted story with some very loveable (if sometimes spooky) charakters.

Das zweite Buch ist eigentlich eine ganze Serie. Es geht um die Abenteuer der zwar seelen- aber ganz und gar nicht gefühllosen Alexia Tarabotti. Ein genials Steam-Gothic-Universum, das Steampunk mit (höchst wohlerzogenen) Vampiren und Werwölfen verbindet. Der wirkliche Knaller an dieser Serie ist für mich allerdings die fantastische Sprache der Autorin Gail Carriger. Der Vergleich, den man immer wieder liest, ist zwar sehr hoch gegriffen aber nicht ganz falsch: auch ich dachte beim Lesen des öfteren an Jane Austen.

Die Karte dazu habe ich als Lesezeichen gestaltet, das lag für mich bei dem Thema auf der Hand.

09-sept-favourite-books-parasol-protectorate

09-soulless-book-cover

My second book is actually a whole series: The Parasol Protectorate by Gail Carriger. It’s about the adventures of the soul- but not at all emotionless Alexia Tarabotti. An awesome steam-gothic-universe that combines a steampunk backgroung with (perfectly well-mannered) vampires and werewolves. But what captured me most is Miss Carrigers beautiful language. A comparison that keeps coming up is reaching rather high but I don’t think it’s entirely wrong: I, too, was reminded of Jane Austen’s works while reading.

I made a bookmark for this one rather than a card – an obvious choice for the theme.

Challenges,lies doch mal was,Moviez,Stempel

22. Mai 2015

Zeit für die ganze Wahrheit

Tags: , , ,

Ich habe heute die ominöse 42 zu feiern und am Montag steht außerdem der Handtuchtag an – gleich ein doppelter Anlass mir für die Daring Cardmakers Challenge diese Woche das Thema Science Fiction zu wünschen. Ein kleiner Anklang an Douglas Adams darf bei mir natürlich nicht fehlen – aber mein Lieblings-Alien ist inzwischen eindeutig Dr. Who. (Wobei der Herr Adams ja auch da seine Finger mit im Spiel hatte.)

Wer ist euer Lieblings-Außerirdischer oder sonstiger Science Fiction-Held?

Schaut unbedingt auch mal auf dem Daring Cardmakers Blog vorbei. Die Mädels haben sich wirklich tolle Sachen einfallen lassen!

PS: Jaaaa, ich weiß, dass Spocks Uniform eigentlich blau und Chekovs Uniform eigentlich golden ist. Aber ich wollte, dass die Karte nicht zu bunt wird und eigentlich sind doch sowieso alle Außerirdischen „grüne Männchen“. Wobei Chekov strenggenommen kein Außerirdischer… ach, lassen wir das!

05 - sci-fi

I have the ominous 42 to celebrate today and also it’s towel-day on monday – two reasons to choose science fiction as this week’s Daring Cardmakers challenge. Of course I can’t do without a little tribute to Douglas Adams – but my favourite space-alien these days is definitely Dr. Who. (In the past of whom Mr. Adams has also been involved at times.)

Who is your favourite space-alien or other sci-fi-hero?

You really also should take a look at the Daring Cardmakers blog: the ladies have come up with some amazing ideas!

PS: Yes, I know that Spock’s uniform is actually blue and Chekov’s is golden but I didn’t want too many colours on the card.

05 - sci-fi detail

Die Tardis habe ich wegen der besseren Flugdynamik auf ein „Wobble“ gesetzt.

I put the TARDIS on a „wobble“ for better flight dynamics.

Challenges,die schönen Künste,lies doch mal was,mein Leben & ich,Stempel

20. Februar 2015

Spezialgelagerter Sonderfall

Tags:

Diese Woche darf ich das Thema für die Daring Cardmakers aussuchen und ich habe mich für einen Ausflug in die Vergangenheit entschieden, es geht um die (geschriebenen) Helden eurer Kindheit. Fünf Freunde oder Die drei ??? Fragezeichen, Max und Moritz oder Alice im Wunderland, Hanni und Nanni oder Peter Pan und Captain Hook – welche Helden haben dich durch deine Kindheit und Jugend begleitet?

Die Helden meiner Kindheit waren definitiv die Drei ??? Fragezeichen, ich habe vor allem die Kassetten rauf und runter gehört. („Über Holz, über Holz, über Stein, zum Billabong.“ Na, wer weiß es? Das war jedenfalls meine allererste Folge.) Ehrlich gesagt, liebe ich die Hörspiele heute noch, gerade auf längeren Autofahrten begleiten sie mich und meinen Liebsten immer wieder mal. Und wir fanden auch die Aufführungen des Wuppertaler Vollplaybacktheaters immer wieder großartig (vielen Dank an dieser Stelle für das Fell-Telefon – ich fühlte mich ja so verstanden!). Den Jungs und Mädels geht es „dank“ abgesagter Tour leider gerade nicht so gut und ich hoffe wirklich, dass das VPT wieder auf die Füße kommt. (Und freue mich ein bisschen, dass der hiesige Tourtermin für mich nicht passte und ich daher Karten für eine der wenigen nicht-abgesagten Shows in Wuppertal habe.)

Auf meiner Karte sind folgende Bände / Folgen vertreten:

– Der seltsame (weil schreiende) Wecker (Ja, genau, mein Handyklingelton – für alle, die das schon mal miterleben durften…)

– Die silberne Spinne

– Der sprechende Totenkopf (Löste sich beim Christbaumschmücken unwiederbringlich in Bandsalat auf)

Und natürlich die Kassetten und der zur „Heilung“ des Bandsalats immer wieder benötigte Bleistift.

Oh, und wenn ihr Die drei ??? Fragezeichen genauso klasse findet wie ich… guckt euch unbedingt mal Miris Karte für diese Woche an!

02 feb childhood heroes

02 feb childhood heroes strange alarmclock

02 feb childhood heroes silver spider

This week it’s my turn to set the challenge at the Daring Cardmakers‘ and I’m inviting you on a trip down memory lane: it’s all about the written heroes from your childhood. The Famous Five or The Three Investigators, Max and Moritz or Alice in Wonderland, the girls from St. Clare’s or Peter Pan and Captain Hook – who were the written heroes that accompanied you through your childhood and youth?

My childhood heroes most definitely were The Three Investigators. In fact they still are, my sweetheart and I both love to listen to the audio-plays on longer car-trips. And we also loved the shows by the full-playback-theatre where the actors mimed the stories to a playback of the tapes – hilarious!

Featured episodes / books on my card are

– The Strange (as screaming) Alarmclock
– The Silver Spider
– The Talking Skull
And of course a cassette and a pencil to cure band-salad.

Oh, and if you like The Three Investigators as much as I do… you should definitely pop over to Miri’s blog and see what she created for this week.

lies doch mal was,Schoko der Woche,What's cookin'?

26. März 2013

Schoko der Woche

Nur noch ein paar Tage, dann ist die Fastenzeit vorbei…….!

Pralinenbuch

Challenges,lies doch mal was,Stempel

6. Oktober 2011

Was denken Sie, Mr. Poe?

Tags: , ,

Bei Creavil ist zurzeit Schwarzweißes gefragt. Die „schwarze Katze“, die ich gerade lese ist zwar nicht im Bild, aber in der Welt von Herrn Poe möchte ich wirklich nicht leben müssen. Gruselig.

sw erklärt... poe

Black and white things are currently called for at Creavil. The „black cat“ that I am just reading is not to be found in my ATC, still I wouldn’t want to be living inside the world (or head) of Mr. Poe. Creepy.

lies doch mal was,Schoko der Woche,What's cookin'?

9. August 2011

Schoko der Woche

Mal wieder geschenkte Schokolade 🙂 Und was ich bisher darin gesehen habe, klingt sehr, seeeeeehr vielversprechend….

Kochbuch

lies doch mal was,Schoko der Woche

6. Juni 2011

Schoko der Woche

meine Schokolade versteht mich

Challenges,lies doch mal was,Stempel

25. Mai 2011

Towel Day

Tags: ,

Unendliche Weiten… und offenbar ein größeres Loch im Raum-Zeit-Kontinuum! Schon wieder ist ein Jahr vergangen: heute ist Handtuchtag! Und deshalb gibt es mal wieder eine Karte als Andenken an den wunderbaren und einzigartigen Douglas Adams. Achja, zufällig passt das Werk auch zur aktuellen Herausforderung bei den drei Musen: blau.

kleiner Prinz

Infinite vastness… and apparently a somewhat large whole in the space-time continuum! A year has gone in no time: today is towel day! And therefore I made another card to remember the wonderful and unique Douglas Adams. Oh, and it also matches this week’s challenge at the three muses‚: blue.

lies doch mal was,Schoko der Woche

15. März 2011

Schoko der Woche

Hallo ihr Lieben! Die Fastenzeit hat begonnen und deshalb muss der Schoko auch auf Diät. Um mein Leiden (jammer) nicht noch weiter zu verschlimmern, wird es hier in den nächsten Wochen also Obst und Gemüse zu gucken geben. Aber gehen wir es langsam an… die Damen im Buch verzichten bei ihrer Diät allerdings nicht wirklich auf Schokolade, vielmehr essen sie fast nichts anderes… Insgesamt hat mir das Buch nicht so gut gefallen wie der erste Band, es waren einfach ein, zwei dramatische Wendungen zuviel.

chocolate lovers diet