Millefeuille - nothing is a waste of time if you use the experience wisely

Posts Tagged ‘privat-blabla’

Challenges,Stempel

17. Mai 2010

Whale Rider?

Tags: , ,

Bei Think Monday – Think ATC sind Fische das Thema der Woche. Ich habe mich hier hauptsächlich auf das Ausmalen des Hauptmotivs konzentriert und bin ganz zufrieden mit dem Ergebnis. Benutzt habe ich einen Wassertankpinsel und Farben aus Distresskissen. Den Hintergrund habe ich improvisiert aber das Ergebnis gefällt mir auch sehr gut – es erinnert mich an Sonnenschein auf dem Boden des Schwimmbeckens im Freibad. Am schönsten war es immer im Lehrschwimmbecken (Sternbusch, yeah!): das Wasser war affenkalt aber dafür hatte man das Becken quasi für sich alleine. Um den sonnigen Gesamteindruck zu unterstreichen, habe ich mich für den gelben Rahmen entschieden.

whale rider

This week’s challenge at Think Monday – Think ATC is “fish”. I concentrated on the colouring for the main motive and am quite happy with the turnout. I used colours from distress-stamppads. I wasn’t quite sure about what to do with the background but now I’m quite satisfied with that, too. It remains me of the effect that sunshine creates on the floor of an open-air swimming-pool. I used to like the teaching pool best: the water was icy but you almost had the whole pool to yourself. To further underline this sunny feeling I decided to give the ATC a yellow framing.

Challenges,Stempel

25. April 2010

Traumstädte – Mix & Match

Tags: ,

Bei 4×4 Friday ist das Thema der Woche “Stadtbilder”. Ich habe ein bisschen geschummelt und zwei Lieblingsstädte zusammengebracht. Den Eiffelturm wollte ich eigentlich noch auf Abstandhalter kleben aber unsere Kamera treibt sich diese Woche samt meinem Schwaben in Orlando herum und der Scanner mag keine 3D-Effekte, also habe ich die Karte erstmal flach gehalten. Den Rest müsst ihr euch halt dazuvorstellen.

traumstädte

This week’s challenge at 4×4 Friday is “Cityscape”. I cheated and thus combined two favourite cities. I’ve been meaning to put the Eiffeltower on 3D-pads but the camera is on a work-outing in Orlando this week with my dearest one and the scanner doesn’t like 3D at all. So I made a flat card and leave the rest for you to imagine.

Schoko der Woche

19. April 2010

Schoko der Woche – Blogschokolade!

Tags:

Ihr Lieben, genau ein Jahr ist mein Blog heute alt und ich finde, das ist ein Grund zum Feiern. Dieses Jahr war für mich eine tolle Erfahrung, die vielen lieben Kommentare haben mir Freude und Mut gemacht. Und außerdem war ich in diesem Jahr stempeltechnisch wohl so produktiv wie noch nie.

Damit ihr (naja, wenigstens eine(r) von euch) an meiner Freude etwas teilhaben könnt, gibt es heute ein kleines Candy zu gewinnen, Blogschokolade eben. Um teilzunehmen müsst ihr nur bis spätestens zum 30. April 2010 24:00 Uhr MET einen Kommentar hinterlassen.

Blogschokolade

Hi everybody, it’s bloggoversary today and I think there’s reason to celebrate. This year has been a great experience to me, your dear comments gave me lots of joy and courage. Also, I don’t think I have ever spent so much time stamping before.

To allow you (well, one of you at least) to share my joy, I would like to offer some candy today, blog-chocolate. To participate just leave a comment until april 30th, 12 pm MET. I will ship internationally, too.

Silvester 2009

18. April 2010

Es ist vollbracht!

Tags:

So richtig glauben kann ich es ja immer noch nicht: wir sind tatsächlich fertig mit unserer Renovierungsaktion. Und statt Asche, Schutt und Chaos haben wir jetzt das hier:

Brandschaden 1 Brandschaden 2

Kurz vor Ostern waren die Maler zum letzten Mal da und haben die Arbeitszimmer gestrichen. Und nur für Johanna, die sich sowas gar nicht vorstellen kann, gibt es ein Foto vom aufgeräumten Schreibtisch – der inzwischen natürlich längst nicht mehr so ordentlich aussieht…

Brandschaden 3

In diesem Sinne:

Brandschaden 4

die schönen Künste,lies doch mal was,Shopaholic

Die Saison ist eröffnet!

Tags: ,

Gestern waren wir auf dem ersten Flohmarkt des Jahres und bei dem tollen Wetter war es einfach nur klasse. Ein bisschen was von meiner Ausbeute muss ich euch auch unbedingt zeigen. Besonders toll finde ich das Alice-Buch, das randvoll mit verschiedensten Illustrationen zu “Alice im Wunderland” ist. Ein paar der bekannten Bilder von John Tenniel sind natürlich auch drin aber auch ganz viele von anderen Künstlern – ich wusste gar nicht, dass die Alice-Motive von sooo vielen Leuten interpretiert worden sind. Andererseits… wenn man mal an die vielen Verfilmungen denkt, ist es naheliegend, dass es auch viele Zeichnungen gibt.

Flohmarkt

Yesterday we went to our first fleamarket this year, the weather was great and everything was plain wonderful. I wanted to show you some of my “prey”. I’m extra-happy about the Alice-book which is brimfull with loads of different illustrations of “Alice in Wonderland”, not only John Tenniel’s wellknown drawings but the works of many other artist as well.

Challenges,Stempel

7. April 2010

Pollenflug

Tags: , , ,

Nachdem mein ganzes Stempelzeug letzte Woche wegen der letzten Malerarbeiten verpackt war, habe ich es heute endlich mal wieder an meinen (aufgeräumten!) Schreibtisch geschafft. Zwar nur für ein ATC, aber das kommt gleich doppelt zum Einsatz: bei Think Monday – Think ATC ist das Thema “Frühlingserwachen” und bei den Mittwochsstemplern sind “Bäume” gefragt.

P1010783

Last week I had to pack up all my stamping stuff as the last paintworks took place. But today I finally made it to my (tidy!) desk again. Just for an ATC, but this one goes to play for two challenges at once: “nature’s awakening” is the current subject at Think Monday – Think ATC and the wednesdaystampers have asked for “trees”.

mein Leben & ich,Stempel

15. März 2010

Medina

Tags: ,

Medina 2010

Meine Güte, die Zeit fliegt mal wieder geradewegs an mir vorbei! Aber ein bisschen möchte ich doch noch berichten, vom letzten Medina. Auch wenn es schon wieder fast zehn Tage zurückliegt.

Am vorletzten Wochenende von Donnerstag bis Freitag fand dieses wunderbare allhalbjährliche Treffen im Haus Einschlingen in Bielefeld statt. Den Namen Medina hat der Organisator meiner Erinnerung nach seinerzeit als Gegenpol zum kommerziellen Mekka gewählt, das im September in Hagen stattfindet (richtig so, Nordbär?). Was nicht heißen soll, dass nicht die eine oder andere auch beim Medina in Kaufrausch verfällt *hüstel* … Aber eigentlich geht es in Bielefeld darum, Gleichgesinnte zu treffen, sich über unser gemeinsames Hobby auszutauschen und natürlich darum, zu stempeln bis das Gummi raucht.

Erstaunlicherweise gibt es auch immer mal wieder Stempler, die sich von ihren teuer erworbenen und gut gehüteten Schätzen trennen wollen und so waren auch dieses Mal wieder reichlich Verkaufskisten aufgestellt. Mir hatte es dabei besonders eine Kiste angetan, in der sich einige Motive von Ken Brown fanden, dessen (50er Jahre? 60er Jahre?) Stil ich schon immer besonders gern mochte. In einer anderen Schachtel fand sich gar ein Loriot-Motiv! Für diese Raritäten zahlt man ja bei Ebay heutzutage ein Vermögen… trotzdem habe ich ihn eingetauscht, gegen ein altes Zettimotiv, dem ich schon seit Jahren vergeblich hinterhergeschmachtet habe – nicht mehr zu kriegen. Aber jetzt ist es meins! Danke nochmal, Heidi.

Ein paar Händler waren auch vor Ort: Stempelbar, Stempelmine, StempelEi, Bastelwütig und natürlich Acapella. So war neben neuen Gummis auch die Versorgung mit notwendigen anderen Materialien jederzeit sichergestellt. Unter anderem habe ich mir eine brandneue Platte mit nicht-so-riesigen Motiven von Tim Holtz zugelegt und einen total genialen Pusteblumen-Rahmen-Stempel von Hero Arts. Hero Arts fand ich bisher meistens furchtbar teuer, aber neuerdings gibt es sogenannte „clings“, also auf EZ-Mount vormontierte Gummis ohne Klotz und die halten sich echt im Rahmen.

Am Freitag haben wir mit einer kleineren Gruppe einen Ausflug in den nahegelegenen Tierpark Olderdissen gemacht, auch schon eine liebgewonnene Tradition. Einigen Tieren war es offenbar noch zu kalt, die Bären jedenfalls ließen sich gar nicht blicken. Aber die Silberfüchse waren dafür ein echtes Highlight: sowas von putzig und quirlig, die hätten geradewegs aus einem Disneyfilm entsprungen sein können. Und dann war da noch so ein knuddeliger Fischotter… kann man die eigentlich als Haustier halten? Auf dem Balkon vielleicht? Niiiiiedlich! Leider war mein Kamera-Akku leer und das Ladegerät lag zu Hause. Tja, selber schuld.

Einschlingen

Am Samstag konnten wir das Haus Einschlingen dann im Schnee bewundern: 15-20 cm weiße Pracht hatte es in der Nacht gegeben. Das alles in idyllischer Lage direkt am Waldrand und bei strahlend blauem Himmel. Schon schön. Nur Frühling ist noch schöner.

Achja, gestempelt wurde auch. Echt. In einer kleinen Runde haben wir einen ganz besonderen ATC-Tausch gemacht, dessen Ergebnisse ich aus Gründen des Jugendschutzes hier leider nicht zeigen kann. Aber ich kann euch die verschiedenen Arbeitstitel für die Tauschrunde sagen: „Schweinkram“, „FSK 18“, „Lümmelparade“ oder auch „nach 22 Uhr“ – noch Fragen? Es reichte übrigens in Einzelfällen schon aus nur in der Nähe der Teilnehmer zu sitzen um mit ihnen in einen Topf geworfen zu werden. Hoffentlich will im Sommer noch jemand neben uns sitzen! Mit den schönen Ruhrgebietsmotiven von Moses habe ich auch endlich ein bisschen gespielt und ein paar andere Neuheiten gleich eingeweiht.

Workshops gab es dieses Mal leider gar nicht – aber wer selbst nichts anbietet, darf sich auch nicht beschweren, wenn’s auch kein anderer tut.

Und wie immer war alles wieder viel zu schnell vorbei. Aber es gibt ja einen kleinen Trost: nur noch 161 Tage bis zum Sommermedina!

Silvester 2009

25. Januar 2010

Gute Nachrichten

Tags:

Die Decke in der Küche muss nicht runter – JAAAAAAA! Danke an alle für’s Daumendrücken – es scheint geholfen zu haben.

Zwei Wermutstropfen gibt es allerdings noch:

– Im Schlafzimmer verlieren wir etwa eineinhalb Zentimeter Deckenhöhe. Das wird ziemlich knapp für die eingeplanten Kleiderschränke.

– Es schneit. Und die Arbeiten gehen erst los “sobald die Witterung es erlaubt.” Am Niederrhein schneit es sonst nie.

Silvester 2009

21. Januar 2010

Es bewegt sich was

Tags:

Und zwar nach draußen. Dienstag wurde endlich das Schlafzimmer entschuttet und ist jetzt komplett leer. Heute gingen dann die Arbeiten an der Decke los. Ich war ein bisschen überrascht als ich nach Hause kam, denn ich war davon ausgegangen, dass heute nur eingerüstet wird. Naja, von Gerüst war nichts zu sehen – und von der Zimmerdecke auch nicht mehr. Der wirklich spannende Tag für uns ist wohl morgen, denn da werden die tragenden Holzbauteile frei- und der weitere Arbeitsumfang festgelegt. Für uns entscheidend ist dabei die Frage, ob und inwieweit die Küche betroffen ist. Nachdem schon der Inhalt aller Schlafzimmermöbel, fast alle Flurmöbel und die kleineren Küchenmöbel sowie die ganzen Kleinteile, die in der Küche sonst auf den Oberflächen so rumstehen, inzwischen im Wohnzimmer lagern, graut mir wirklich davor, dass wir möglicherweise den Rest der Küche auch noch ausräumen müssen. Abgesehen davon, weiß ich auch nicht, wo wir noch mehr Sachen unterbringen sollen. Wünscht uns Glück!

Ich habe mal ein paar Fotos vom aktuellen Zustand gemacht. So wirklich beruhigend sieht das für mein Laienauge ja alles nicht aus…

P1010569 Zimmer ohne Decke

P1010571 nicht beruhigend

P1010573 gar nicht beruhigend

Eine Zusammenfassung der Zeitungsartikel (außer den aus der Bild-Zeitung – ja, da war unser Dach sogar mit Foto drin!) zum Feuer gibt’s übrigens hier, auf der offiziellen Seite unserer Schutzengel.

Silvester 2009

10. Januar 2010

So sieht’s aus

Tags:

Nämlich so wie ich mir die Kleiderkammer vom Roten Kreuz ungefähr vorstelle – bloß dass es da vermutlich etwas ordentlicher ist. Ganz aktuell ist das Foto nicht, inzwischen stehen auch noch diverse Einrichtungsgegenstände aus Flur und Küche in unserem Wohnzimmer. Aber immerhin: seit Freitag sind wir erstmal wieder zu Hause. Wie lange das so bleibt liegt daran wann die Sanierungsarbeiten beginnen, wie lange sie dauern und wie staubintensiv sie werden. Die Aussage des Brandsanierers (ein Berufszweig für dessen Existenz ich überaus dankbar bin, den ich aber trotzdem lieber nie kennengelernt hätte), bei seiner letzten Dachstuhlsanierung hätten die Leute 3 Monate lang nicht zu Hause wohnen können, fand ich ziemlich schockierend. Wir hoffen jetzt trotzdem das beste, immerhin ist eigentlich nur ein Raum (evtl. ein zweiter) betroffen und der größte Teil vom Dach steht noch. Drückt uns die Daumen!

P1010552 Kleiderkammer