Millefeuille - nothing is a waste of time if you use the experience wisely

Archive for the ‘meine obskure Kamera’ Category

Challenges,mein Leben & ich,meine obskure Kamera,Stempel

1. Juni 2018

Foto-Inspiration im Juni

Tags:

Wie immer gibt es am ersten Freitag im Monat bei den Daring Cardmakers ein Moodboard zur Inspiration. Dieses Mal von mir 🙂 Die Pixlr-Handyapp hat mir mal wieder geholfen eine Collage zu erstellen – größtenteils aus Fotos vom Portugal-Urlaub im letzten Jahr.

Lasst euch inspirieren und übernehmt mindestens 3 Elemente aus dem Moodboard in eure Karte!

Hier ist meine:

On every first friday of a new month the Daring Cardmakers offer an inspirational moodboard. This month it was up to me and I used the pixlr-mobile-app to create this collage for you – mostly from pictures I took in last year’s holidays in Portugal.

Let yourselves be inspired and use at least 3 elements from the moodboard on your cards!

meine obskure Kamera

19. Oktober 2015

Bilderrätsel

Na, was ist das?

Bilderrätsel

Auflösung: Mondfinsternis ohne Stativ

Challenges,mein Leben & ich,meine obskure Kamera,Stempel

7. August 2015

Girl talk

Tags: , ,

Gefühlt bin ich schon mitten drin im August, aber tatsächlich ist heute der erste Freitag des Monats und damit wieder Zeit für eine Foto-Inspiration bei den Daring Cardmakers.

Das Foto kommt heute von mir, es ist im letzten Herbst in New York entstanden und zwar im “artists & fleas”-Bereich des Chelsea Market. Die Schubladenbox hätte ich nur zu gerne mitgenommen, aber sie passte einfach nicht mehr in die Tasche…

I feel like it’s already the middle of august but it’s actually only the month’s first friday – meaning that it’s about time for another Daring Cardmakers Elemental Inspiration picture.

The picture was taken in New York last september at the “artist & fleas”-section of Chelsea Market. I would have loved that chest of drawers as a useful souvenir but it just wouldn’t fit into our luggage…

artists and fleas

Drei Elemente vom Foto sollten es für die Karte mindestens sein. Ich habe mich für die Schutzbrille, das alte Telefon, die Skala eines Messgeräts und die Blau- und Brauntöne entschieden. Dank Hermines Tutorial im neuen Craft Stamper hat auch die Umsetzung mit Brushos tadellos geklappt.

We had to choose at least three elements from the picture for our cards and I went for goggles, the old phone, a measuring scale and the blue/brown colours. Thanks to Hermine’s tutorial in the latest Craft Stamper edition I was even successful with my use of Brusho colours.

08 - august elemental inspiration

mein Leben & ich,meine obskure Kamera,Shopaholic

9. April 2015

Geschmackskonstant

Neues Shirt aber uralte Socken – offenbar bleibe ich mir doch irgendwie treu.

Geschmackskonstant

Challenges,mein Leben & ich,meine obskure Kamera

9. November 2014

MiFoC ist wieder da!!

Nach einer mehrwöchigen Blogpause ist Manuela gerade wieder ganz aktiv und hat sich zu meiner großen Freude auch entschlossen, mit ihrer Mikrokosmos-Foto-Challenge – kurz MiFoC – weiterzumachen.

Diese Woche heißt ihr Fotothema “Dankbarkeit”. Es gibt vieles in meinem Leben, wofür ich dankbar bin, aber in der letzten Woche war es an aller erster Stelle eine tolle, kompetente und sehr sympathische Kollegin an meiner Seite. Wir haben die ganze Woche über eine Computer-Schulung für Kollegen der Amtsgerichte Remscheid und Solingen gehalten, die schon ganz bald mit einem neuen Programm arbeiten müssen. Ich arbeite selber nur wenig mit diesem Programm bzw. auch nur mit Teilen davon und meine letzte Schulung ist auch schon wieder einige Monate her. So musste ich leider immer wieder feststellen, dass ich in manchen Bereichen des Programms einfach doch ins Schwimmen kam – aber zum Glück kannte meine Kollegin Jutta sich gerade in meinen Schwachstellen-Teilen des Programms ganz hervorragend aus. Und am Ende haben immerhin 8 von unseren 9 Schulungsteilnehmern festgehalten, dass sie zuversichtlich in die Arbeit mit dem neuen Programm starten werden:

Dankbarkeit

Danke, Jutta!

****************************************************************

Außerdem bin ich auch gerade dankbar für den Neustart von MiFoC. Während Manuelas kleiner Pause habe ich nämlich kaum fotografiert, einfach weil mir der äußere Anlass dafür ein wenig gefehlt hat. Zugleich hat mir aber das Fotografieren schon auch gefehlt. Ein bisschen seltsam, jaja, sehe ich ja auch ein! Ich habe schon zu Grundschulzeiten meine erste eigene Kamera besessen – kein Wunder, meine Eltern sind auch beide ziemlich fotobesessen. Mit 15 oder 16 die erste Spiegelreflex und in der Foto-AG in der Schule die ersten Erfahrungen in der Dunkelkammer. Vor ein paar Jahren habe ich zusammen mit meiner Ma noch mal einen Laborkurs belegt. Das macht solchen Spaß! Es ist einfach faszinierend dabei zuzusehen, wie aus dem weißen Papier ein Foto wird. Ich mag auch diese Handarbeit. Eigentlich wollten wir uns gemeinsam eine Dunkelkammer einrichten, aber irgendwie wurde dann doch nichts daraus und inzwischen fotografieren wir beide nur noch digital, so dass sich das Thema nun erledigt hat.

Aber zurück zu MiFoC. Nicht nur, dass Manuelas Challenge ein willkommener Anlass ist, mich mit einem meiner ältesten Hobbies zu beschäftigen. Sie treibt mich auch vor die Tür. So sind am vorletzten Wochenende diese Herbstfotos entstanden, die ich (dank Schulungsstress, s.o.) einfach nicht mehr rechtzeitig posten konnte:

Herbststrauß

Herbstbaum

Herbstblätter

Challenges,mein Leben & ich,meine obskure Kamera

14. August 2014

Sommer?

Tags:

Sommerliches möchte Manuela bei MiFoC gerade von uns sehen. Im Sommer ist dieser kleine Kerl bei uns im Dauereinsatz: er sorgt dafür, dass die Balkontür offen bleibt und wenigstens ein bisschen frische Luft ins Dachgeschoss kommt. Diese Woche hat er allerdings endlich mal wieder Pause.

MiFoC Sommer

Manuela has asked us for summer motives at MiFoC this week. And in summer this little fellow is permanently busy keeping the balcony door open for at least a little fresh air into our attic flat. This week he has finally been allowed to take a little break.

mein Leben & ich,meine obskure Kamera,What's cookin'?

21. Juli 2014

Erfrischung gefällig?

Tags:

Bei Manuelas MiFoC dreht sich diese Woche alles um Getränke. Mein Jedentaggetränk ist – genau wie bei Manuela – stilles Wasser. Mein Spaßgetränk für diesen Sommer ist Fassbrause mit Rhabarbergeschmack. Aber wenn es so richtig heiß ist, wie am letzten Wochenende, gibt es nur eins: selbstgemachtes Ingwerbier!

Getränk 1

Ich habe genommen:

5 Limetten, ausgepresst

3 EL braunen Zucker (ihr könnt mehr nehmen, wenn ihr es lieber süßer mögt)

ein nicht ganz daumengroßes Stück frischen Ingwer, geschält und gerieben

Zusammenrühren bis sich der Zucker löst und ein paar Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen. Durch ein Sieb passieren um die Ingwerstückchen loszuwerden Dann mit Blubberwasser (ausnahmsweise) auffüllen. Es ist süß, sauer, scharf – und sooo erfrischend!

Getränk 3Getränk 2

Manuela’s MiFoC challenge is all about drinks this week. My everydaydrink is – just like Manuela’s – still water. My fun drink for this summer is draft-brewed lemonade (Fassbrause) with rhubarb flavour. But when it’s really, really hot outside there’s only homemade ginger beer to go for.

I took:

5 limes, thoroughly squeezed

3 tablespoons brown sugar (you can take more if you like it sweeter)

a piece of fresh ginger, a little smaller than my thumb, rough skin removed and then grated

Mix together until the sugar dissolves. Leave to stand in the fridge for a couple of hours. Pass through a sieve to get rid of the little ginger pieces and fill up with sparkling water. It’s sweet, it’s tart, it’s hot – and it’s sooo refreshing!

Challenges,meine obskure Kamera

14. Juli 2014

Im Garten

Tags:

…waren wir am Samstag bei einem Freund, der zur “offenen Gartenpforte” eingeladen hatte. Da musste ich natürlich wenigstens ein paar Fotos für Manuelas MiFoC Challenge machen. Der Garten ist einfach ein Traum. Gar nicht sooo groß aber er quillt einfach über vor Pflanzen, wundervollen Ideen und lauschigen Plätzchen. Und er ist so geschickt in fünf “Zimmer” aufgegliedert, dass man von keiner Stelle den gesamten Garten erfassen kann.

im Garten 1

im Garten 2

Last saturday we went to visit a friend’s garden that he had opened to the public for that day. Of course I had to take some pictures for Manuelas current MiFoC challenge. The garden is a dream. Not that big actually but bursting with plants, wonderful ideas and cozy places. And it is so cleverly devided into five “rooms” that from no point you can actually see the whole of it.

mein Leben & ich,meine obskure Kamera

23. Juni 2014

Aethercircus – Steampunk in Stade

Tags:

Am Wochenende habe ich zusammen mit Manuela den Lebenskunstmarkt in Remagen besucht. Das wollten wir schon ewig machen und in diesem Jahr hat es endlich geklappt. Der Markt ist richtig groß und sehr vielseitig, es gibt eben nicht nur das “übliche” Kunsthandwerk sondern auch ganz viel an Malerei zu sehen. Verschiedene Künstler hatten ihre Ateliers geöffnet. Es gab so viel zu sehen! Gleichzeitig gab es auch noch einen Provencemarkt mit jeder Menge Leckereien. Da waren sechs Stunden im Nu vergangen.

Kunst habe ich letztlich dieses Mal nicht gekauft, dafür aber diese eleganten Teile, die mein Steampunkoutfit für das nächste Festival komplettieren sollen:

Handstulpen - aus Remagen

Und dabei fiel mir ein, dass ich schon seit geraumer Zeit ein paar Fotos schuldig bin! Ich war nämlich Anfang Mai mit meiner Freundin Sonja auf Deutschlands größtem Steampunkfestival in der Festung Grauerort bei Stade.

Okay, riesig war es nicht, aber auf diesem Foto sieht man auch nur die Hälfte. In der Festung selbst (die ich leider nicht fotografiert habe) gab es auch noch etliches zu gucken.

Überblick

Unter anderem gab es eine Ausstellung mit verschiedenen mehr oder weniger sinnvollen Erfindungen. Leider nicht im Bild ist das voll funktionstüchtige Dampfgrammophon.

Flugequipment

Dieser E-Mail Ticker liest Mails aus und druckt sie auf eine Art Kassenbon. Total verrückt!

Emailticker

Am tollsten fand ich die verschiedenen und teilweise sehr aufwändigen Outfits der Leute. Ungefähr 3/4 der Besucher hatten sich dem Anlass entsprechend gekleidet.

schöne outfits 1

Der Kragen dieser Dame ließ sich auch herunterklappen und bildete dann die Schleppe ihres Kleides.

schöne outfits 2

Die Outfits war mit so viel Liebe zum Detail gemacht!

schöne outfits 3

Am Nachmittag gab es eine kurze Tanzstunde. Es wurde erklärt und ausprobiert, wie die Leute im viktorianischen Zeitalter tanzten.

musik und tanz

Den ganzen Tag über wurde für Unterhaltung gesorgt. Daniel Malheur sang zu Schelllackplattenmusik ganz zauberhaften “Monokelpop” – eine wundervolle Stimme, zu schade, dass ich nach dem 3. Lied schon gehen musste, aber ich hatte schließlich noch über 400 km Heimweg vor mir.

Monokelpop

Challenges,meine obskure Kamera

Toooooor!

Tags:

Diese Woche ist bei Manuelas MiFoC Fußball das Thema. Keine große Überraschung, wenn man weiß, womit Manuela sich derzeit hauptsächlich beschäftigt – ist ja schließlich gerade WM!

This week’s theme at MiFoC is soccer. Not a huge surprise if you know Manuelas current constant occupation – hey, it’s the world championship!

Dieses Haus haben wir zusammen bei meinem Remagenbesuch am letzten Wochenende gesehen und Manuela hat mir großzügig den Vortritt gelassen.

We saw this house together when I visited Manuela in Remagen last week-end and she generously let me have the motive for her challenge.

Fußball 1

Fußball 2

Fußball 3

Da müssen echte Enthusiasten wohnen!

The peole who live there must be real soccer enthusiasts!